Airbrush Ehrhardt

Hier seht ihr meine Airbrush-Arbeiten. Egal ob ihr euer Bike verzieren wollt oder einfach nur den coolsten Briefkasten der Nachbarschaft euer Eigen nennen wollt - ich bin für alles offen!  Unter der Galerie findet ihr übrigens noch ein paar wissenswerte Sachen über Airbrush als Technik und Kunst. Viel Spaß beim Stöbern!

Was ist Airbrush?

Die Geschichte des Airbrush beginnt offiziell mit der Patentierung der ersten Airbrush-Pistole im Jahre 1876 in Amerika. Doch auch schon vor dem Patent wurde Airbrush als Retuschiertechnik für große Fläche verwendet. Der englische Begriff „Airbrush“ bedeutet übersetzt „Luftpinsel“ und wird im Allgemeinen gleichermaßen für die Technik, aber auch für die entstandenen Kunstwerke verwendet. Airbrush findet heutzutage in vielen verschiedenen Bereichen Anwendung. Vermutlich kennt jeder Fahrzeuge, die mit Airbrush verschönert wurden. Beliebt ist die Technik bei Motorrädern, Autos und Kleinbussen. Doch auch im Modellbau, Nageldesign und Make-up-Bereich ist die Airbrush-Technik angekommen. Mit dieser Technik lassen sich außerdem wundervolle und sehr realistische Bodypaintings erstellen. Natürlich werden hier andere Farben verwendet als beim Airbrushen von Fahrzeugen. 😉

Und wie funktioniert die Airbrush-Technik?

Beim Airbrush wird Farbe mithilfe von Druckluft fein zerstäubt aufgetragen. Das Prinzip gleicht dem einer Strahlpumpe. Es können alle möglichen Farben verwendet werden: Acrylfarben, Aquarellfarben, Textilfarben, Ölfarben – je nach Anwendung. Ich arbeite für die Lackierung von Motorrädern mit Acrylfarben auf Wasserbasis von Schmincke, für Bodypaintings nehme ich natürlich andere, ungiftige Körperfarben. Durch die Zerstäubung und die Möglichkeit, mit mehreren Farbaufträgen zu arbeiten, können realistische, fotoähnliche Kunstwerke entstehen, die typisch sind für die Airbrushkunst.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wenn du es dir vorstellen (und mir halbwegs gut erklären) kannst – dann kann ich es dir auch umsetzen. Kontaktiere mich doch mal ganz unverbindlich.